„Gondel, Turm und Grillplatz“ – Tuniberg-Kinderaktion am Schauinsland (26.6.2004)

Anforderung von Fotos  auf CD-ROM:

Die Bilder auf dieser Seite sind mit einer Digitalkamera aufgenommen, bearbeitet und für das Internet in Größe und Auflösung stark reduziert. Um die Bilder größer zu betrachten, zu bearbeiten oder auszudrucken können diese als unbearbeiteten Originalbilder der Kamera im JPG-Format auf einer CD-ROM von den TeilnehmerInnen der Aktion und deren Eltern hier kostenlos angefordert werden. Die CD kann dann im Kinder- und Jugendtreff abgeholt werden.

Schon im Bus und in der Straßenbahn auf dem Weg zur Schauinsland-Talstation waren die Kinder aus Tiengen, Opfingen und Waltershofen so auf die Gondelfaht gespannt, ...
... dass sie das Aussteigen kaum erwarten konnten!
Hat jeder seine Gondelbahn-Fahrkarte?
Ganz schön hoch und kitzelig, vor allem wenn's über die Pfosten geht!
Die Treppe vom Schauinslandturm ist auch nur für Schwindelfreie!
Oben hatten wir eine super Aussicht, bis zu den Schneebergen der Alpen.
Roland hatte Papier mitgebracht, damit bauten wir Papierflieger und ließen sie auf dem Turm starten.
Unten sammelten wir dann natürlich alles Papier wieder ein.
Dann ging's richtig los: zuerst war der Weg ziemlich steil und steinig, und einige kamen ziemlich ins Stolpern.
Auf dem Sohlacker-Grillplatz hatten wir uns dann aber eine Pause verdient, mancher Magen knurrte schon ziemlich.
Nach einigen Grillwürsten war das Problem dann behoben.
Gut, dass Florian schon früh aufgestanden war, um uns Holz und Wasser zum Grillplatz zu bringen.

Danke Florian!

Dann stapften wir weiter Richtung Günterstal. Als wir an der Straßenbahnhaltestelle ankamen, waren wir ziemlich froh, zumal es richtig heiß war.
Jetzt waren wir richtig stolz, den Weg vom Schauinsland hinunter geschafft zu haben. Einige waren noch nie so weit gewandert!

 

Wo wandern wir das nächste mal hin?