„Sommer - Sonne - Solar“ – Kindertreff-Projekt  (29.6. - 27.7.2004)

Anforderung von Fotos  auf CD-ROM:

Die Bilder auf dieser Seite sind mit einer Digitalkamera aufgenommen, bearbeitet und für das Internet in Größe und Auflösung stark reduziert. Um die Bilder größer zu betrachten, zu bearbeiten oder auszudrucken können diese als unbearbeiteten Originalbilder der Kamera im JPG-Format auf einer CD-ROM von den TeilnehmerInnen der Aktion und deren Eltern hier kostenlos angefordert werden. Die CD kann dann im Kinder- und Jugendtreff abgeholt werden.

Power von der Sonne

Angefangen hat das Projekt mit dem Bau von Sonnenuhren aus Sperrholz, gefärbtem Sand und Farbe.
Die Sonnenenergie wollten wir als nächstes näher kennen lernen.
Dass die Sonnenstrahlen – durch ein Brennglas gebündelt – so heiß werden, ...
... dass man Brandmalerei damit machen kann, hätte wohl kaum einer gedacht
Natürlich kann man sich damit auch die Finger verbrennen, aber wir doch nicht !
Das mit dem Finger verbrennen geht übrigens auch mit den kleinen Parabolspiegeln, durch die man einen Finger steckt und das Ganze Richtung Sonne hält.
Wir hatten an diesem Tag Glück, ...
... denn allzu viele Tage, an denen die Brenngläser funktionieren, gab es in diesem Sommer bislang noch nicht.
Neben Wärme lässt sich mit der Sonne auch Strom erzeugen.
Einige kleine Solarpaneele reichen schon, um die Windrädchen oder sogar den großen Globus zu drehen.
Noch ein paar mehr Geräte wurden so in Bewegung gesetzt, ...
... je mehr Paneele zusammengeschlossen wurden, ...
... umso schneller liefen die Motoren.
Dem Forscherdrang waren keine Grenzen gesetzt.

Solarschmuck mit Fimo

Da das Wetter aber meist nicht gerade passend zum Projektthema war, ...
... verlagerten wir unsere Aktivitäten mehr nach drinnen.
Mit kleinen Abfällen von Sonnenzellen gestalteten wir auf Fimo bunte Anhänger mit Glitzereffekt.
Später entstanden noch Sonnenblumen aus Karton, die sich im Wind drehen.

Wasserspaß

Dann gab es doch noch einen warmen Nachmittag, ...
... und die Wasserrutsche konnte aufgebaut werden.
Das sprach sich rum wie ein Lauffeuer ...
... und im Nu waren über 40 Kinder da!
Die tollkühnsten Rutschtechniken wurden erfunden ..
... und mehr oder weniger erfolgreich getestet.
Da blieb keiner trocken!

Projektabschluss und Verabschiedung von Florian

Zum Projektabschluss waren dann auch die Eltern wieder eingeladen und es ging gemütlich zu.
Neben der Wasserrutsche stand unser Praktikant Florian im Mittelpunkt, er wurde sehr zum Bedauern der Kinder, Eltern und Mitarbeiter an diesem Tag verabschiedet.
Ein Abschiedsfoto mit „seinen“ Kindertreffkindern und seinem „Praktikant of the Year 2004“-T-Shirt!